Exklusiver Modeschmuck – persönliche Beratung – kostenloser Versand innnerhalb der Europäischen Union – sichere Zahlung

Maison Auguste Bonaz Brosche ca. 1920

Maison Auguste Bonaz Brosche ca. 1920

Normaler Preis
€385,00
Sonderpreis
€385,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sehr seltene filigrane Art Déco Brosche aus den frühen 1920er Jahren.

Die Brosche ist aus bronziertem Celluloid gefertigt. Auf der Rückseite wird sie mit einer Nadel befestigt.

Das Brosche ist ca. 5 cm hoch und 5 cm breit.
Farbe: Bronze.

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-5 Tage.

Maison Bonaz wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von César Bonaz in Oyonnax im Osten Frankreichs gegründet. Zu dieser Zeit schuf man hauptsächlich extravaganten Haarschmuck aus geschnitztem Horn. Das Haus Bonaz war jedoch im Laufe seiner Geschichte stets seiner Zeit voraus. So gehörte César‘s Sohn Auguste (1877-1922) zu den Ersten, der mit neu entwickelten synthetischen Materialien wie Celluloid und Galalith arbeitete.

Als sich die Mode Anfang der 1920er Jahre änderte und Frauen zunehmend Bob trugen, widmete sich das Haus verstärkt der Produktion von Broschen, Gürtelschnallen und etwas später auch Halsketten und Armbändern. Die besten Stücke von Bonaz zeichnen sich durch perfekte Proportionen aus und spiegeln dabei stark den Einfluss des Art Déco und des Kubismus wider.  

Das revolutionäre Design und die innovativen Materialien machten diese Schmuckstücke spätestens ab den 1970er Jahren weltweit begehrenswert, als Art Déco als eine der wichtigsten Designbewegungen des 20. Jahrhunderts anerkannt wurde. Halsketten, Armbänder und Broschen von Bonaz wurden von Kunstsammlern und -händlern, darunter auch Andy Warhol, oft in großen Mengen – sofern auf dem Markt verfügbar – gekauft.